FAQ – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Bitte klicken Sie auf die jeweilige Frage um die Antwort zu sehen

  1. 1
    Wie wichtig ist die Vorsorge in der Augenheilkunde?

    Ab dem 40. Lebensjahr wird eine jährliche Augenuntersuchung zur Ihrer Sicherheit empfohlen. Hierbei kann rechtzeitig gefährliche Augenerkrankungen erkannt und behandelt werden (siehe Leistungen Vorsorge).

  2. 2
    Was ist ein trockenes Auge?

    Trockenes Auge äußerst sich durch Druckgefühl, Rötung oder Fremdkörpergefühl. Die Ursachen können unterschiedlich sein und führen insgesamt zu einem unangenehmen Gefühl.

  3. 3
    Was ist der graue Star (Katarakt) und kann dieser behandelt werden?

    Beim grauen Star kommt es zur Eintrübung der körpereigenen Linse. Die Ursachen können vielfältig sein. Am häufigsten ist die an sich harmlose altersbedingte Linseneintrübung. Dadurch können Symptome wie Sehverschlechterung, Grauschleier, Verschlechterung des Kontrastsehens oder erhöhte Blendung auftreten.

    Der graue Star ist heutzutage sehr gut behandelbar. In mikrochirurgischer und schonender Technik kann die alte und trübe Linse gegen eine Kunststofflinse ersetzt werden. Die Kunststofflinse ist sehr gut verträglich und verbleibt ein Leben lang.im Auge.(siehe Leistungen Katarakt Chirurgie)

  4. 4
    Was ist der grüne Star (Glaukom) und wie sieht die Früherkennung und Behandlung aus?

    Ein nicht erkannter bzw. unbehandelter grüner Star (Glaukom) führt langfristig zu einem Absterben von Nervenfasern der Netzhaut und des Sehnerven. Diese Erkrankung ist eine tückische Krankheit, da sie anfänglich beim Patienten keine Symptome verursacht. Erst in späteren Stadien verursacht die Erkrankung irreversibele Gesichtsfelddefekte, die letztendlich zur Erblindung führen! Glaukom ist heutzutage die zweithäufigste Ursache für Erblindung. Ein frühzeitig erkanntes Glaukom mit entsprechender Behandlung kann eine Erblindung verhindern. Wir empfehlen zur Ihrer Sicherheit eine jährliche Glaukomvorsorge mit Tensio- und Sehnervenkontrolle (siehe Leistungen Glaukom)

  5. 5
    Wie wichtig der Augenarztbesuch bei Kindern?

    Heutzutage sollte eine augenärztliche Kontrolle bei Kindern ab dem 2. Lebensjahr erfolgen, um (verstecktes) Schielen, Fehlsichtigkeiten oder andere Erkrankung am Auge auszuschließen. Eine Visusprüfung und Untersuchung der Augen kann klarstellen, ob eine Brille notwendig ist. Unser Ziel:  Schwachsichtigkeit (Amblyopie) bei Kindern zu verhindern (siehe Leistungen Kindersprechstunde)