Gesichtsfeld

Gesichtsfeld-Messung (Perimetrie) ist die Überprüfung des Gesichtsfelds, den Bereich, den man optisch wahrnehmen kann ohne das Auge zu bewegen. Mittels Lichtreizen mit unterschiedlichen Intensitäten wird das Gesichtsfeld erfasst. Dabei werden auch Gesichtsfeldausfälle gemessen und objektiviert. Zur Diagnostik und Verlaufsbeurteilung einer Glaukomerkrankung sind regelmäßige Gesichtsfelduntersuchungen wichtig. Verschiedene neurologische Krankheitsbilder können ebenfalls zu Gesichtsfelddefekten führen. Hier hilft die Gesichtsfeld-Messung wichtige Erkenntnisse zu gewinnen.