Refraktive Chirurgie

Die refraktive Chirurgie umfasst Augenoperationen, durch die die Gesamtbrechkraft des Auges verändert wird. Dadurch können konventionelle optische Korrekturen wie Brille oder Kontaktlinsen auf Dauer ersetzt werden.

Die am häufigsten durchgeführte refraktive Operation ist die Lasik (Laser in Situ Keratomileusis). Seit über 20 Jahren wird dieses Verfahren erfolgreich zur Korrektur der Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Stabsichtigkeit eingesetzt. Millionen von Behandlungen wurden weltweit erfolgreich durchgeführt. Es handelt sich also um eine Methode mit nachgewiesener Effektivität. Sehr gute Langzeitergebnisse liegen vor. Der Eingriff erfolgt ambulant und führt bereits am Folgetag zu gutem Sehen, unabhängig von Brille oder Kontaktlinsen. Insbesondere bei höheren Brechkraftfehlern (sofern noch operabel), wie starker Kurz- oder Weitsichtigkeit, wird durch einen refraktiv-chirurgischen Eingriff ein wesentlich besseres Sehergebnis erzielt, als z. B. mit Brille. Verkleinerungseffekte (z.B. bei hoher Kurzsichtigkeit) und Verzerrungen (prismatische Effekte), die bei Brillen immer vorhanden sind, entfallen. Perfektes Sehen ohne Brille und Kontaktlinsen bedeutet Unabhängigkeit und steigert die Lebensqualität deutlich!