Glaukom-OCT

Mithilfe des Glaukom-OCT können die einzelnen Schichten der der Netzhaut, insbesondere die retinale Nervenfaserschicht und die Ganglienzellschicht hochauflösend im Querschnitt und dreidimensional darstellt werden. Die laserunterstützte Vermessung der Nervenfaserschichtdicke sollte als Basisdiagnostik bei Verdacht auf Glaukom erfolgen, um Klarheit über den Zustand der Nervenfasern und ggf. das Stadium der Erkankung zu schaffen. Die Untersuchung sollte jährlich wiederholt werden um das Voranschreiten der Erkrankung (Progression) frühzeitig zu erkennen und die Therapie entsprechend anzupassen